Degussa und Heraeus Goldbarren

Goldbarren mit einem Feingehalt von 999,9%

Goldbarren werden in Deutschland von den renommierten Unternehmen Degussa und Heraeus gefertigt. Heraeus und Degussa Goldbarren werden aus 999,9% Feingold gefertigt und ermöglichen Anlegern, direkt in reines Gold zu investieren. Mini Goldbarren eignen sich ebenso als Geldanlage, können auf Wunsch aber auch sehr gut als Geschenk genutzt werden.

Der Kinebar Goldbarren

Der besondere Goldbarren von Heraeus

Viele Anleger, die ihr Geld in Gold anlegen wollen, können aus unterschiedlich großen Goldbarren der Prägeanstalten Heraeus und Degussa auswählen. Insbesondere für die Anlage kleinerer Beträge stehen Degussa Goldbarren mit einer Größe von 1g und 2g zur Verfügung. Anleger, die Goldbarren kaufen und größere Beträge investieren wollen, können alternativ auf Degussa Goldbarren zu 100g oder 250g zurückgreifen. Auch der 1kg Goldbarren steht Anlegern für ein besonderes Investment zur Verfügung. Insbesondere Mini Goldbarren mit einem Gewicht von 1g und 2g werden von Kleinanlegern gern gewählt und sind auch als Geschenk sehr gut geeignet.

Wer nicht nur Geld investieren, sondern auch sicher anlegen will, kann sich für den Kinebar Goldbarren entscheiden. Als einziger Heraeus Goldbarren wird dieser mit einem einzigartigen Hologramm auf der Rückseite gefertigt. Mit dem Kinegram, das in einem besonderen Herstellungsverfahren gefertigt wird, wird der Goldbarren Kinebar fälschungssicher und stellt damit eine noch sicherere Investition in Gold dar. Auch für alle anderen Heraeus Goldbarren sowie für Degussa Goldbarren erhalten Anleger natürlich ein Echtheitszertifikat, das die Reinheit und das Gewicht des Barrens bestätigt.

Goldbarren aus 999,9er Feingold

Unterschiedliche Prägevarianten für Mini Goldbarren

Für die Herstellung von Goldbarren wird in den meisten Fällen 999,9er Feingold gewählt, da es die reinste Form von Gold darstellt, die Anleger erwerben können. Für ein Goldinvestment sind Goldbarren mit einem solchen Feingehalt ideal geeignet. Bis zu einer Größe von 100g werden Heraeus und Degussa Goldbarren in der Regel gestanzt und geprägt. Hierfür werden aus dem vorhandenen Feingold Barrenrohlinge gefertigt, aus denen schließlich die endgültigen Barren ausgestanzt werden können. Die wichtigsten Angaben zu Hersteller, Größe und dem Feingehalt von Gold werden auf den Goldbarren aufgeprägt. Die Mini Goldbarren weisen demnach alle Fakten auf, die für den Kauf und den späteren Verkauf von Nöten sind und damit den Goldbarren Preis bestimmen.

Ab einer Größe von 100g hingegen werden Goldbarren von Degussa und Heraeus gegossen. Das Feingold wird hierzu eingeschmolzen und zu Goldbarren aus 999,9er Feingold gegossen. Die jeweiligen Angaben zu Gewicht, Größe und Feingehalt werden schließlich aufgeprägt. Bei beiden Herstellungsverfahren werden die Mini Goldbarren sowie die klassischen Goldbarren auf Fehler und Kratzer untersucht und können schließlich an die Anleger, die Goldbarren kaufen wollen, ausgeliefert werden.